AufbauTrinatura Schlafsysteme sind in mehrere Zonen aufgebaut. Sie bestehen nicht wie herkömmliche Betten aus einer dicken Matratze, sondern gliedern sich in 4 Zonen auf.


  1. Zone  Rollrost = Tragender Bereich
  2. Zone  Trinatura Federelement = Stützender Bereich
  3. Zone  Matratze = Polster/Komfortbereich
  4. Zone  Wollauflage = Klimaregulierender Bereich



Der Rollrost
Der Rollrost besteht aus unbehandelten Fichtenholzlatten, die mit einem Baumwollband untereinander verbunden sind. Er bildet eine ebene und stabile Liegefläche, unabhängig vom Gewicht des Benutzers. Deshalb kann dieses Schlafsystem weder durchhängen, noch überhöht sein. Die lamellenartige Konstruktion des Rollrostes ermöglicht eine gute Luftzirkulation, die für die Hygiene notwendig ist. Er ist zusammenrollbar.

Das Federelement
Im Gegensatz zu den herkömmlichen Bettsystemen, wo eine einzelne Latte die ganze Bettbreite überspannt, sind bei Trinatura die Birkenholzlamellen der Breite nach dreigeteilt. Die Lamellen werden von Latexauflagen getragen, die in Längsrichtung angeordnet sind. Diese einzigartige Konstruktion bewirkt eine körpergerechte Federung in Längs- und Querrichtung. Bei jeder Drehung während des Schlafens üben diese einzelnen Lamellen eine leichte Massage auf den Körper aus. Dadurch wird die Rückenmuskulatur entspannt und gestärkt. Durch die Wahl von sieben verschiedenen Latexhärten kann jeder Punkt individuell dem Körpergewicht, der Grösse und der persönlichen Vorliebe angepasst werden. So ist es möglich, das Bett zwischen 20 und 120 kg Köpergewicht genauestens anzupassen. Die Latex-Einlagen sind jederzeit austauschbar und auch einzeln erhältlich. Somit ist es auch möglich ganz spezielle Stützanpassungen zu machen. Dieses neugeschaffenen Federelement schreibt Ihnen nicht wie die meisten Betten eine genaue Liegeposition vor. Ob Sie ganz am Rande oder in der Mitte eines Doppelbettes liegen, Sie erhalten immer die gleiche sanfte Federwirkung dank der dreifachen Lamellenteilung und der punktgenauen Stützung. Beim Doppelbett wird zusätzlich zwischen den beiden Federelementen ein Reissverschluss eingenäht. Dieser verunmöglicht die bekannte, störende Besucherritze.

Die Matratze
Die eigentliche Weichheit des Trinatura Betts wird mit einer Naturlatexmatratze erzielt. Der Kunde kann zwischen 3, 6 oder 9 cm Matratzendicke wählen. Die Einfasshülle besteht aus einem doppelten, gepolsterten Rohbaumwolltricot ohne jede chemische Ausrüstung. Sie kann abgenommen und gewaschen werden.

Der Vorteil des reinen hygienischen Latex ist seine progressive Federung und die lange Lebensdauer (ca. 20-25 Jahre).

Die Wollauflage
Die Wollauflage besteht aus 100% naturbelassener reiner Schafschurwolle. Sie sorgt dafür, dass Sie im Bett weder frieren noch schwitzen und Sie eine behagliche, trockene Wärme umgibt. Die aufgenommene Feuchtigkeit kann die Wolle durch den Tag wieder abgeben.

zum Anfang

zurück zur Hauptseite Trinatura